DIY-Tipp: Faules Brot

Wow!

Angeregt durch Susanne KlingnersHab ich selbst gemacht“, das sicher viele von euch schon kennen, habe ich das Rezept für das faule Brot ausprobiert und bin schlichtweg absolut begeistert!
So wie alle anderen Menschen auch, die es ausprobiert haben … das Netz wimmelt nur so von Blog- und Foreneinträgen zu den Begriffen „Faules Brot“, „Brot für Faule“ oder „no-knead bread“.

Noch nie habe ich ein so einfaches Rezept gemacht, das dann auch noch so hervorragend geschmeckt hat. Gibt es ab sofort bei mir viel öfter; das zweite Brot ist auch schon fertig.

Für alle, die es ebenfalls ausprobieren möchten, hier das einfache wie geniale Rezept (ich habe Dinkelmehl verwendet und dazu noch eine Handvoll Körnermischung):

  • 400 g Mehl (welches auch immer ihr mögt)
  • 1/4 Teelöffel Trockenhefe
  • 1 Teelöffel Salz
  • 300 ml Wasser
  • nach Belieben Gewürze, Körner, Nüsse oder Samen

Mehl, Hefe und Salz (und die Gewürze, Körner oder Nüsse) vermischen und dann mit dem Wasser flott verrühren. Deckel oder Frischhaltefolie drauf und dann muss das Ganze ruhen, damit die Hefe ihre Arbeit verrichten kann. Heißt im Klartext: Zwischen 12 und 36 Stunden einfach in einer Ecke stehen lassen und andere lustige Dinge mit seiner Zeit anfangen. Kurz bevor man das Brot vergessen hat, sollte man es dann aber doch backen. Inzwischen müsste der Teig eine blubberige Masse geworden sein. Diese auf die bemehlte Arbeitsfläche kippen und von allen vier Seiten zur Mitte hin einklappen. Ab damit in einen feuerfesten Topf/Bräter (ich lege diesen mit Backpapier aus, man kann ihn auch einfetten), Deckel drauf und in den vorgeheizten Ofen. Bei ca. 230 ° (Umluft 210°) 30 Minuten backen, dann den Deckel abnehmen und nochmal 20 Minuten backen – fertig!

Anschneiden, den Duft genießen, reinbeißen und ganz viel „Hmmm“ vor sich hin brummeln (keine Sorge, das kommt ganz von alleine aus einem heraus). Und vielleicht nicht wie ich direkt das halbe Brot im warmen Zustand in sich hineinfuttern … macht Bauchweh 😉

Advertisements
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare

  1. Das klingt ja gut – ich bin immer sehr fürs Brotbacken, und so ein stehenlassenundfertigbrot klingt ganz famos 😀
    Gut aussehen tut das Deinige übrigens auch!

    Antwort
    • Danke für das Kompliment 🙂
      Du solltest das Brot wirklich unbedingt ausprobieren, ich mach mir im Moment ständig neues, weil es so lecker schmeckt.

  2. Heute hab ich mein ‚altes‘ Brot aufgegessen – ich glaub, heut Abend setze ich mal ein faules Brot an, morgen werd ich wohl auf Brot verzichten können. *lach*

    Antwort
    • Na dann bin ich mal gespannt, wie es dir schmecken wird!
      Halte mich auf dem Laufenden 🙂

  3. Statusupdate: Irgendwas ist da schief geworden. Zu kurz gezogen, doch etwas viel Wasser? Es wurde gar nicht recht fest im Inneren, außen wars irgendwann dunkel, innen pampigmatischig 😦
    Das ist mir ja bei Brot noch nie passiert.

    Antwort
    • Ojeoje, was ist denn da passiert?
      Verstehe ich gar nicht 😦
      Da ich sonst nicht so der Brotbäcker bin, hab ich jetzt so spontan auch keinen Tipp.
      Also bevor man es backt, ist es auch kein fester Teig, sondern eben eine blubberige Masse. Aber im Ofen wird es dann schön. Hm, vielleicht eine falsche Temperatur? Oder nicht vorgeheizt?
      Das tut mir total leid 😦
      Sieh mal hier: http://www.youtube.com/watch?v=13Ah9ES2yTU vielleicht hilft das was???

  4. Ha, vielleicht hast du es ohne Deckel gebacken? Das ist ganz wichtig, erst 30 Minuten mit Deckel und dann 20 Minuten ohne.

    Antwort
  1. DIY-Tipp: Faules Brot « | Alles rund ums Brot! Kaufen, backen, essen | Scoop.it
  2. O holde Fortuna «

Hier kannst du deinen Senf dazu geben!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s